23.07.2021 in Pressemitteilungen von SPD Stuttgart

Saskia Esken zu Gast bei Dejan Perc – digital – in Stuttgart

 

Die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken hat den Stuttgarter Bundestagskandidaten Dejan Perc am 19.7.2021 getroffen und mit ihm über die aktuelle Hochwasser-Katastrophe, Digitalisierung und sozialen Aufstieg diskutiert. Der Talk von Montagabend kann im Nachgang noch auf Dejan Perc’ YouTube- und Facebook-Kanal gestreamt werden. “Ich freue mich, dass Saskia Esken mich digital in Stuttgart besucht hat, um mit mir über die Themen zu sprechen, die uns sowohl biographisch als auch in der politischen Arbeit verbinden”, so Dejan Perc.  

Den beiden SPD-Politiker:innen war es zu Beginn des Gesprächs ein Bedürfnis, über die aktuelle Hochwasser-Katastrophe zu sprechen. Saskia Esken: “Die Wetterkatastrophe ist ein entsetzliches Ereignis. Wir alle sind angehalten, im Moment nicht über die politischen Folgen der Ereignisse zu sprechen, sondern den Menschen Hilfe zuzusichern. Das hat Olaf Scholz getan.” Am Mittwoch hat der Bund schnelle und unbürokratische Finanzhilfen auf den Weg gebracht, um die betroffenen Regionen finanziell zu unterstützen.  

19.07.2021 in Pressemitteilungen von SPD Stuttgart

Transformation mitgestalten!

 

SPD-Bundestagskandidat Dejan Perc im Gespräch mit Dr. Sabine Zimmer, Mitglied im Aufsichtsrat der Daimler AG

Unter dem Motto „Transformation mitgestalten!“ hat Dejan Perc, SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Stuttgart II und SPD-Kreisvorsitzender, am 16.7.2021 gemeinsam mit Dr. Sabine Zimmer, Mitglied im Aufsichtsrat der Daimler AG, diskutiert. Die Veranstaltung kann auf dem Facebook und YouTube-Kanal von Dejan Perc in voller Länge gestreamt werden.

Zu Beginn der Veranstaltung sprachen die beiden Gesprächsgäste über das „Lieferkettengesetz“, dass auch die Daimler AG als „Weltkonzern“ betrifft. Zimmer bezeichnete das Gesetz, welches auf Druck der SPD verabschiedet werden konnte, als „sehr notwendig“. Für Perc gehe es beim Lieferkettengesetz dabei nicht darum, „deutsche Standards zu exportieren“, sondern darum, Menschenrechte durchzusetzen. Zimmer betonte, dass sich die Daimler AG „sehr positiv“ bezüglich des Gesetzes geäußert hatte. Daimler wird von Zimmer dabei als ein „progressives Unternehmen“ bezeichnet, welches sich schon lange für Menschenrechte einsetzt. So hat Daimler...

15.07.2021 in Pressemitteilungen von SPD Stuttgart

Dejan Perc und Macit Karaahmetoğlu im Gespräch zu Integration

 

...in der DITIB-Zentralmoschee Stuttgart  
 
Die beiden SPD-Bundestagskandidaten Dejan Perc (Wahlkreis Stuttgart II) und Macit Karaahmetoğlu (Wahlkreis Ludwigsburg) haben sich am Dienstag 13.7.2021 mit den Bürger:innen vor der DITIB-Zentralmoschee Stuttgart über Integration ausgetauscht und darüber gesprochen, wie diese in Stuttgart gelingen kann. Im Anschluss wurde ein Live-Talk zwischen den beiden Kandidaten auf Dejan Perc’ Facebook-Kanal gesendet, der auch im Nachgang noch gestreamt werden kann.  

11.07.2021 in Pressemitteilungen von SPD Stuttgart

Wer finanziert die Kosten der Corona-Krise?

 

SPD-Bundestagskandidat Dejan Perc im Gespräch mit Lothar Binding, MdB und finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

Unter der Fragestellung „Wer finanziert die Kosten der Corona-Krise?“ hat Dejan Perc, SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Stuttgart II und SPD-Kreisvorsitzender, gemeinsam mit Lothar Binding, MdB und finanzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, diskutiert. Die Veranstaltung vom 9.7.2021 kann auf dem Facebook-Kanal von Dejan Perc in voller Länge gestreamt werden.

Binding argumentierte zu Beginn, dass Geld eine „dienende Funktion“ besitze. Weiter betonte Binding, dass Olaf Scholz maßgeblich dazu beigetragen habe, dass in der Corona-Krise Konjunkturprogramme aufgelegt und die „schwarze Null“ ausgesetzt wurde. Dies hatte dazu geführt, dass „Panik vermieden wurde“. Die Konjunkturprogramme wurden dabei zum einen für die Arbeitnehmer:innen in Form von Kurzarbeitergeld eingesetzt, um Arbeitsplätze zu sichern.

07.07.2021 in Pressemitteilungen von SPD Stuttgart

Integration passiert nicht einfach so: Was wir als Gesellschaft und Politik leisten müssen

 

Pressemitteilung zum Talk vom Montag 5.7. mit Dejan Perc und Gökay Sofuoglu, Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde Deutschland 

Unter dem Motto “Integration passiert nicht einfach so” diskutierte Dejan Perc, SPD-Bundestagskandidat im Wahlkreis Stuttgart II, am Montag mit Gökay Sofuoglu, Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde Deutschland. Es ging um die Frage, was die Gründe für gelingende Integration sind und welchen Beitrag Gesellschaft und Politik dafür leisten müssen. Der Talk ist im Nachgang auf Dejan Perc’ Facebook-Kanal zu sehen. 

Dejan Perc würdigte die Lebensleistung von Gökay Sofuoglu, der sich bereits seit 40 Jahren für gelingende Integration engagiert und dafür zahlreiche Ehrungen wie den Landesverdienstorden erhielt. Gökay Sofuoglu gelang es als Landesvorsitzender, die Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V. zu professionalisieren und hauptamtliche Strukturen zu schaffen. Dejan Perc schätzt diese Entwicklung als sehr positiv ein: “Über viele Jahre hinweg hatten wir Strukturen, in denen zwar Projekte mit Migrant:innen umgesetzt wurden, doch es wurden keine eigenen Strukturen aufgebaut”. Migrantische Organisationen, deren Mitglieder Rassismus am eigenen Leibe erfahren haben, können Wohlfahrtsverbände um wertvolle Perspektiven ergänzen.  

Jetzt Mitglied werden

Unser Waldheim


Termine

Alle Termine öffnen.

04.08.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Instagram Live-Talk mit Dejan Perc und Line Niedeggen zum Thema "Klimagerechtigkeit"
Instagram Live-Talk mit Line Niedeggen, Studentin der Klima- und Umweltphysik und Fridays for Future-Aktivistin …

13.08.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Gesine Schwan im Gespräch mit Dejan Perc zum Thema "Gleichstellung"
#Online auf Facebook  oder Youtube

16.08.2021, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Susanne Kaiser im Gespräch mit Dejan Perc zum Thema "Politische Männlichkeit"
#Online auf Facebook  oder Youtube