Liebe Besucherin, lieber Besucher

herzlich Willkommen im Stuttgarter 'Roten Osten' und bei der SPD Stuttgart-Ost. Auf unseren Seiten informieren wir Sie über unsere Arbeit im Stadtbezirk. Auch unsere Stadtteilzeitung steht Ihnen hier zum Download bereit. Für all Ihre Fragen erreichen Sie und jederzeit über das Kontaktformular oder Sie schreiben persönlich an unseren Vorstand oder die Bezirksbeiratsfraktion oder besuchen Sie uns bei Facebook.

 

13.09.2022 in Topartikel Bezirksbeirat

Antrag im Bezirksbeirat Stuttgart-Ost: Hallenbäder offen halten!

 
2022_Leo-Vetter-Bad_Dargatz

Auf der Bezirksbeiratssitzung, am 21.9., 18 Uhr 30 im Bürgerservicezentrum Ost - Schönbühlstr. 65 - Bürgersaal -3. OG wird ein Antrag der SPD-Fraktion zu den Öffnungszeiten der Hallenbäder diskutiert. Den vollständigen Antrag findet ihr unter Bezirksbeirat/Anträge. In Zeiten, in denen deutschlandweit Energiesparmaßnahmen diskutiert werden müssen, geht es in Stuttgart um mehr: Wem gehören die städtischen Schwimmbäder? Den Menschen. Also sollen Vereine, Schule und Bürger*innen Vorrang vor kommerziellen Schwimmkursanbiertern haben. Priorisierung fordern wir auch beim Personaleinsatz: Im Zweifefall - Kids first, Sauna second. Außerdem hält eine angemessene Bezahlung die Fachkräfte!  Die Sitzung des Bezriksbeirats sind öffentlich - wem das Thema am Herzen liegt ist herzlich eingeladen teilzunehmen und den Antrag zu unterstützen.

10.08.2022 in Aktuelles

Fußball EM im Waldheim: Draussen ist's am Schönsten

 
EM-Finale im Waldheim Raichberg

Mit einem spannenden Finale haben wir die EM 2022 im Waldheim beschlossen. Das Waldheim Raichberg hat uns ein fantastisches Publicviewing bereitet und gleichzeitig ein Statement gegen die WM 2022 in Katar gesetzt hast! Denn passend zum Pride-Monat: #liebekenntkeinepause - gegen Homophobie, und noch so einiges mehr, in Katar. Da schaut man im Stuttgarter Osten doch lieber schönen Technik-Fußball in England. Auch wenn es schlussendlich "nicht gereicht hat", wie es so schön heisst.

26.07.2022 in Aktuelles

Schwimmen für alle

 
2022_Leo-Vetter-Bad_Dargatz
Leo ist überall: Öffentliche Hallenbäder sind in ganz Stuttgart bis zum Herbst für die Öffentlichkeit geschlossen, städtische Schwimmkurse werden derzeit wegen angeblichen Fachkräftemangels nicht angeboten – stattdessen mieten private Anbieter günstig die Bahnen und bieten Kurse zu kommerziellen Preisen an. Die Kreisdelegiertenkonferenz der SPD Stuttgart hat auf Antrag des Ortsvereins Stuttgart Ost entsprechende Forderungen formuliert und wird sich gemeinsam mit der Gemeinderatsfraktion für die Durchsetzung einsetzen. Städtische Schwimm-Angebote sind aus gutem Grund für alle Familien erschwinglich: Sicherheit in Gewässern und körperliche Gesundheit sind ein hohes Gut. Nun sind die städtischen Kursangebote durch das Bäderkonzept auf ein Minimum reduziert und finden derzeit gar nicht statt. Private Anbieter profitieren von den günstigen Mietkonditionen, den bereitstehenden Materialien und dem technischen städtischen Personal - und bieten Kurse zu wesentlich höheren Preisen an. Der Ortsverein Ost hatte sich bereits im Juni an die Öffentlichkeit gewandt, um auf den Missstand hinzuweisen. Nun wurde ein ausführlicher Forderungskatalog erarbeitet, den Kreisverband und Gemeinderatsfraktion unterstützen. So sollen unter anderem Hallenbäder ganzjährig geöffnet sein, um wohnort-nahes Schwimmen zu ermöglichen und den Andrang auf die Freibäder zu entzerren. Wenn die Fachkräfte fehlen, müssen bessere Konditionen geboten werden, um die Arbeit attraktiv zu machen. Außerdem sollte überprüft werden, nach welchen Prioritäten die Angestellten der Stuttgarter Bäder eingesetzt werden: Heißt es hier wirklich immer „Kinder zuerst?“. Wird das Saisongeschäft beim Personaleinsatz berücksichtigt - Überstundenaufbau im Sommer und Abbau im Winter? Vereine, Schulen und Öffentlichkeit sollen Priorität gegenüber privaten Anbietern bei der Nutzung von Wasserflächen haben. Das Sportamt ist aufgerufen, auf dem stätischen Portal „Schwimmfit“ deutlich zu kennzeichnen, bei welchen Anbietern es sich um private Unternehmen handelt und welches davon städtische Angebote sind. Die bisherige Darstellung ist irreführend
Während die Bundesrepublik darüber diskutiert, ob zukünftig die Wassertemperatur einige Grade kälter oder wärmer ist, geht es in Stuttgart um mehr. Es geht um die Sicherstellung einer öffentlichen Grundversorgung und nicht um die Gewinnmaximierung von Privatanbietern.

09.07.2022 in Historisches

Stadtrundgang: Wohnen und Arbeiten in Stuttgart Ost vor 100 Jahren

 
Stadtspazierugang mit Uli Gohl

Wo wurden die Konfektionsgrößen erfunden? Welche "hidden champions" gab es bereits vor 50 Jahren? Und natürlich die endgültige Wahrheit über den Gaisburger Marsch! Mit dem Bezirksbeirat, Historiker und zweiten Vorsitzendem des MUSE-O Uli Gohl lernten wir bei unserem Stadtrundgang bei strahlendem Sonnenschein viel Spannendes über die Geschichte des Stuttgarter Osten. Fazit: Wo gewohnt wird, wird auch gearbeitet. Daran sollte sich manch moderne Stadtplanung wieder erinnern.

27.09.2022 in Pressemitteilungen von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Eine ortsfeste Stadtteilbibliothek für Obertürkheim - SPD schlägt Standorte bei der Grundschule oder am Bahnhof vor

 

Neben der Stadtbibliothek am Mailänder Platz sind auch die ortsfesten Bibliotheken in den Bezirken Teil des Stuttgarter Erfolgsmodells. Die Einrichtungen sind ein Treffpunkt für Schulkinder, Familien mit kleinen Kindern sowie für weniger mobile ältere Mitbürger*innen mit ihrer ebenfalls wohnortnahen Orientierung.

Jetzt Mitglied werden

Unser Waldheim


Termine

Alle Termine öffnen.

04.10.2022, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr OV Ost Mitgliederversammlung: Draußensitzen, Klima-Fahrplan, Delegiertenwahl!
Passend zum Ende des Sommers, beginnen wir die Sitzung mit einer kostenlosen Führung durch die Ausstellung …

04.10.2022, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr SPD OV Mitte: Mitgliederoffene Vorstandssitzung
Ort wird noch bekannt gegeben.

06.10.2022, 18:00 Uhr - 20:30 Uhr SPD Stuttgart: Veranstaltung mit Jasmina Hostert
„Gemeinsam durch die Krise: 3. Entlastungspaket, was ist für mich drin?“