Zum dritten Feinstaubalarm: Nicht nur alarmieren, sondern auch handeln!

Veröffentlicht am 08.03.2016 in Pressemitteilungen

Ab Mittwoch gilt in Stuttgart der dritte Feinstaubalarm in diesem Jahr. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stuttgarter Rathaus Martin Körner fordert von Oberbürgermeister Fritz Kuhn mehr Engagement für den ÖPNV.

Körner wörtlich: „Es reicht nicht nur zu alarmieren, es muss auch gehandelt werden! Wir fordern den OB daher auf, nicht nur Alarme auszurufen, sondern mehr für den ÖPNV zu tun. Bereits am 22. März hat der OB im Aufsichtsrat der SSB die Möglichkeit für den kommenden Fahrplan Vorschläge für Angebotsverbesserungen zu machen.“

„Im Juli 2016 beschließt der Gemeinderat zudem über den Nahverkehrsplan der Stadt Stuttgart, der das verbindliche Nahverkehrsangebot in den folgenden fünf Jahren festlegt. Auch hier erwarten wir Vorschläge des OBs zu konkreten Verbesserungen für den öffentlichen Nahverkehr in Stuttgart.“

 
 

Homepage Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Jetzt Mitglied werden

Unser Waldheim


Termine

Alle Termine öffnen.

26.11.2022, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr OV Vaihingen-Rohr: Jahresabschluss

03.12.2022, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr OV Mitte: Weihnachtswanderung
Anmeldung unter:  ov-mitte@spd-stuttgart.de

04.12.2022, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr What's Up, Villa Berg? Nächste Schritte - ein Parkspaziergang
Ein Haus für Musik und MEHR - das haben die Menschen der Bürgerbeteiligung 2016 der Stadt mit auf den Weg gegebe …