Stadtwerke als Schlüssel zur Wärmewende SPD-Fraktion will Ausbau von gemeinschaftlichen Wärmenetzen forcieren

Veröffentlicht am 01.06.2023 in Pressemitteilungen

Gemeinschaftliche Wärmenetze sind "Rundum-sorglos-Pakete" für Eigentümer und Mieter, da die Investition in die Wärmeerzeugung durch den Netzbetreiber erfolgt. Hierbei sollen die Stadtwerke eine Schlüsselfunktion einnehmen.

Die SPD-Fraktion im Stuttgarter Rathaus beantragt daher, dass die Stadtwerke gestärkt und deren Angebotsportfolio konkretisiert werden soll, damit möglichst vielen Bürger*innen der Anschluss an ein solches Wärmenetz ermöglicht wird. "Wir brauchen in den Stadtteilen starke Beratungs- und Umsetzungsangebote durch die Stadtwerke. Durch Kredit- und Leasingprogramme sowie gegebenenfalls kommunale Bürgerschaften kann die Wärmewende in unserer Stadt gelingen“, erläutert der energiepolitische Sprecher Dr. Michael Jantzer.

Bislang liegt noch keine quartiersbezogene Wärmeplanung für das Stadtgebiet vor. Ebenso fehlt Klarheit darüber, in welchen Stadtquartieren neue Wärmenetze errichtet werden sollen. Auch für das Fernwärmenetz gibt es noch keinen vereinbarten Ausbauplan. Dies alles soll und muss im zweiten Halbjahr 2023 im Rahmen der Wärmeplanung erfolgen.
Die Stadtwerke werden die zentrale Rolle beim Ausbau der Wärmenetze spielen müssen. Hierzu werden aktuell die Kapazitäten massiv ausgebaut und neue Mitarbeiter*innen eingestellt. Schritt für Schritt müssen in den Stadtwerken Fähigkeiten aufgebaut werden, um in Zukunft die ganzheitliche Sanierung und Infrastrukturplanung in den festgelegten "energetischen Erneuerungsgebieten" verantworten zu können. Diese "energetischen Erneuerungsgebiete" sind per Definition Gebiete mit einem gemeinschaftlichen Wärmenetz.

Im Ziel gibt es unter der Führung der Stadtwerke in jedem "energetischen Erneuerungsgebiet" eine leistungsfähige Umsetzungsorganisation, die auch umfassende Beratungs- und Unterstützungsangebote bietet. Hierzu sind neue oder auch überarbeitete Angebote zum Wärme-Contracting, dem Leasen von Wärmeerzeugern, Investitionskredite für Sanierung und energetische Erneuerung von Gebäuden sowie gegebenenfalls Bürgschaftsprogramme erforderlich.

„Es ist angesagt, das zukünftige Angebotsportfolio der Stadtwerke weiter zu konkretisieren und den Stadtwerken entsprechende Investitionen zu ermöglichen“, fasst Jantzer zusammen

 
 

Homepage Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Jetzt Mitglied werden

Unser Waldheim


Termine

Alle Termine öffnen.

15.04.2024, 20:30 Uhr - 22:00 Uhr SPD Stuttgart: Ortsvereinsvorsitzendenkonferenz
TO siehe Einladung

16.04.2024, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr OV Birkach-Plieningen: Jahreshauptversammlung
TO siehe Einladung

18.04.2024, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr OV Oberer Neckar: Runder Tisch: Verlieren wir die lokale Presse?
Wir sprechen mit: Nele Kippelt, Redaktion Mitteilungsblatt Untertürkheim Beate Dietrich, "Links & Rechts vom Ober …