Europawahl 2024

Deutschland wählt 96 Abgeordnete

Vom 6. bis 9. Juni 2024 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union (EU) zum zehnten Mal das Europäische Parlament. In Deutschland wird am Sonntag, 9. Juni 2024 gewählt.  Die neunte Wahlperiode, die mit der konstituierenden Sitzung am 2. Juli 2019 begonnen hatte, endet mit Beginn der konstituierenden Sitzung der zehnten Wahlperiode, die am 16. Juli 2024 stattfinden soll. Gewählt wird nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht, sondern nach nationalen Wahlgesetzen. In der Bundesrepublik regeln das Europawahlgesetz und die Europawahlordnung das Wahlverfahren. 

Wie schon 2019 entfallen 96 Mandate auf Abgeordnete aus Deutschland. Frankreich wird 81 Abgeordnete entsenden (derzeit 79), Italien wie bisher 76, Spanien 61 (derzeit 59) und Polen 53 (bisher 52). Die Mandate der übrigen Mitgliedstaaten (in Klammern die derzeitige Anzahl): Rumänen 33 (33), Niederlande 31 (29), Belgien 22 (21), Tschechien 21 (21), Griechenland 21 (21), Ungarn 21 (21), Portugal 21 (21), Schweden 21 (21), Österreich 20 (19), Bulgarien 17 (17), Dänemark 15 (14), Slowakei 15 (14), Finnland 15 (14), Irland 14 (13), Kroatien 12 (12), Litauen 11 (11), Lettland 9 (8), Slowenien 9 (8), Estland 7 (7), Zypern 6 (6), Luxemburg 6 (6) und Malta 6 (6). In Summe werden künftig 720 Abgeordnete im Europaparlament vertreten sein. 

Aktives Wahlalter auf 16 Jahre gesenkt

Anders als vor fünf Jahren darf am 9. Juni in Deutschland wählen, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat. Der Bundestag hat am 10. November 2022 das aktive Wahlalter von 18 auf 16 Jahre gesenkt, als er einen Gesetzentwurf der Ampelkoalition zur Änderung des Europawahlgesetzes (20/3499) annahm.

Wählen dürfen ab diesem Mindestalter nicht nur Deutsche, sondern auch Angehörige anderer EU-Mitgliedstaaten, die sich in Deutschland aufhalten. Das Europawahlgesetz schreibt jedoch ausdrücklich vor, dass das Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausgeübt werden darf.

René Repasi: Aus Baden-Württemberg nach Europa

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Danke, dass Sie sich über mich informieren! Seit Beginn des Jahres 2022 vertrete ich die Bürger:innen des Landes Baden-Württemberg im Europäischen Parlament. Ich will dazu beitragen, dass sich unser Europa und damit das Leben der Menschen in meiner Heimat Stück für Stück verbessert. Dazu braucht es eine starke Stimme in Brüssel und Straßburg. Denn nur, wenn wir uns Gehör verschaffen, können wir politisch auch etwas bewegen und unser Europa von morgen mitgestalten!

Ihre Unterstützung macht Mut für diese große Herausforderung. Erfahren Sie auf meiner Homepage mehr über mich und meine politischen Ziele. Wenn Sie möchten, dürfen Sie mich gerne persönlich ansprechen. Sie erreichen mich am besten per Mail. Alternativ können Sie meine Büros in Baden-Württemberg jederzeit telefonisch kontaktieren. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Mit besten Grüßen
René Repasi

 

Drei Ziele meiner Politik

1. Starker Verbraucherschutz für die Europäische Union
2. Marktmacht digitaler Großkonzerne bändigen
3. Steuervermeidung und Geldwäsche bekämpfen
Ich trete für einen fairen europäischen Binnenmarkt ein, der den Menschen dient und die Großunternehmen in die Schranken weist.
Die baden-württembergische Sozialdemokratie steht in langer Tradition für starke Rechte von Verbraucher:innen, für diese möchte ich auch auf europäischer kämpfen!
Gerade in der heutigen Zeit haben die digitalen Großkonzerne – Amazon, Facebook, Google und weitere – unglaublich viel Einfluss.
Es gilt, diese Märkte zu regulieren und Tech-Konzerne zu kontrollieren, damit Datenschutz, Demokratie und marktwirtschaftlicher Wettbewerb weiterhin fest in Europa verankert sind!
Im Rahmen meines Mandats will ich insbesondere für klare Regeln für Finanzmarktakteure eintreten. Diese müssen einerseits geschaffen, aber auch durchgesetzt werden.
Daher sage ich Steuervermeidung und Geldwäsche den Kampf an, hier will ich für sozialdemokratische Grundüberzeugungen kämpfen!

Kontakt

 

Prof. Dr. René Repasi MdEP

Wahlkreisbüro Baden   Wahlkreisbüro Württemberg
Pforzheimer Straße 21
76227 Karlsruhe
E-Mail: rene@repasi.eu
      Wilhelmsplatz 10
70182 Stuttgart
E-Mail: rene@repasi.eu
     
Büro in Brüssel   Büro in Straßburg
Parlement européen
Bât. ALTIERO SPINELLI
12G202
60, rue Wiertz /
Wiertzstraat 60

B-1047 Bruxelles/Brussel

Tel. +32 2 28 47466
rene.repasi@europarl.europa.eu

  Parlement européen
Bât. LOUISE WEISS
T07025
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024

F-67070 Strasbourg Cedex

Tel. +33 3 88 1 75466
rene.repasi@europarl.europa.eu

     
Webseite: https://repasi.eu/

Jetzt Mitglied werden

Unser Waldheim


Termine

Alle Termine öffnen.

24.05.2024, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr OV Nord/Prag: "Rote Wand: Was läuft, was läuft nicht?"
"Gutes Leben"-Tour von Stefan Conzelmann und Jasmin Meergans

02.06.2024, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr OV Nord/Prag: Stadtteilspaziergang durch den Inneren Nordbahnhof und die Prag...
..bis ins künftige Rosensteinviertel.

06.06.2024, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr OV Stammheim: Infostand
Kommen Sie gerne vorbei!